LVR-Amt für Denkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Blick in die Kuppel des Oktogons des Weltkulturerbes Aachener Dom

Denkmalpflege im Rheinland

Denkmalpflege im Blick

Vortragsreihe des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland

Forschung aktuell! Die Vortragsreihe "Denkmalpflege im Blick" bietet seit 2014 an sechs Abenden im Jahr Einblicke in die Arbeit der Denkmalpflege. Da die Vorträge im Äbtesaal der Abtei Brauweiler ein interessiertes und treues Publikum gefunden haben, freuen wir uns darüber, die Veranstaltungsreihe auch 2017 fortzuführen.

Denkmalgeschützte Objekte zwischen Eifel, Niederrhein und Oberbergischem Kreis stehen in der fachlichen Obhut der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland. Entsprechend breit gestreut sind die Themen der Vorträge, die ausschließlich von Denkmalpflegerinnen und Denkmalpflegern gehalten werden, die in Brauweiler tätig sind oder waren.

Auch in diesem Jahr ist das Themenspektrum so vielfältig wie die Denkmallandschaft im Rheinland: Es reicht von der kunsttechnologischen Untersuchung eines Hochaltars in Rheinberg bis zur denkmalpflegerischen Erfassung des ehemaligen NATO-Stützpunktes JHQ Rheindahlen in Mönchengladbach. Sie erhalten Einblicke in die aktuellen Erhaltungsprobleme der Häfen in Neuss und Krefeld-Uerdingen und begleiten die Sanierung des Westwerks der Steinfelder Klosterkirche aus denkmalpflegerischer Perspektive. Ermessen Sie mit uns das Spannungsfeld zwischen Museen und Denkmalschutz und folgen Sie uns in die Gärten, die wir unserem reichen Märchenschatz verdanken.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referentinnen und Referenten für Fragen zur Verfügung. Auch Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke freut sich auf das Gespräch mit Ihnen.

Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Vortrag am 21. November 2019

Deutschordenskommende Siersdorf: Ein rheinisches Bauzeugnis eines Ritterordens

Referentin: Dr. Ilona Dudzinski, Abteilung Dokumentation des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland

Die Kommende in Siersdorf gilt als eine der ältesten Niederlassungen des Deutschen Ritterordens zwischen Rhein und Maas. Der bereits 1219 durch eine Schenkung der Jülicher Grafen an den Orden übertragene Hof änderte in seiner bis 1805 fortdauernden Nutzungsgeschichte seine bauliche Form und Ausstattung mehrmals. Auf den Grundmauern des 1542/43 zerstörten Vorgängerbaus entstand ab 1578 ein prächtiger Renaissancebau, der in der Folgezeit barockisiert und durch den letzten Krieg in Teilen zerstört wurde. Spuren am Baubestand geben Einblick in das Leben eines Ordens zwischen Profanem und Religiösem.


Vortrags-Programm 2019

  • 24. Januar 2019
    (K)eine oberflächliche Angelegenheit: Betoninstandsetzung in der Denkmalpflege
    Dipl.-Ing. Elke Hamacher, wissenschaftliche Referentin, Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege
  • 28. März 2019
    Windenergie und historische Kulturlandschaft: Öffentliche Planungen am Beispiel von Nideggen
    Dipl.-Ing. Thorsten Schrolle, wissenschaftlicher Referent, Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege
  • 23. Mai 2019
    Die Karlstür aus dem Aachener Dom: Geschichte und Untersuchung
    Dipl.-Rest. Norbert Engels, Werkstatt fürorganische Materialien, Abteilung Restaurierung
  • 25. Juli 2019
    Ein Baudenkmal darf abgebrochen werden: Das Bayer-Kasino in Krefeld
    Dr. Helmtrud Köhren-Jansen, Leiterin der Abteilung Inventarisation
  • 19. September 2019
    Denkmale "mit Füßen getreten": Historische Holzböden vor dem Verlust bewahren
    Dipl.-Rest. Werner Schorlemer, Werkstatt für organische Materialien, Abteilung Restaurierung
  • 21. November 2019
    Deutschordens-Kommende Siersdorf: Ein rheinisches Bauzeugnis eines Ritterordens
    Dr. Ilona Dudzinski, wissenschaftliche Referentin, Abteilung Dokumentation


Alle Donnerstagsvorträge der Reihe "Denkmalpflege im Blick" finden um 18 Uhr statt im:

Äbtesaal
LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler
Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim-Brauweiler


Flyer "Denkmalpflege im Blick"

Unser Jahresprogramm 2019 der Donnerstagsvorträge "Denkmalpflege im Blick" mit weiteren Informationen zu den Vortragsthemen finden Sie hier: