LVR-Amt für Denkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Blick in die Kuppel des Okogons des Weltkulturerbes Aachener Dom

Denkmalpflege im Rheinland

Denkmalpflege im Blick

Vortragsreihe des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland

Forschung aktuell! Die Vortragsreihe "Denkmalpflege im Blick" bietet seit 2014 an sechs Abenden im Jahr Einblicke in die Arbeit der Denkmalpflege. Da die Vorträge im Äbtesaal der Abtei Brauweiler ein interessiertes und treues Publikum gefunden haben, freuen wir uns darüber, die Veranstaltungsreihe auch 2017 fortzuführen.

Denkmalgeschützte Objekte zwischen Eifel, Niederrhein und Oberbergischem Kreis stehen in der fachlichen Obhut der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland. Entsprechend breit gestreut sind die Themen der Vorträge, die ausschließlich von Denkmalpflegerinnen und Denkmalpflegern gehalten werden, die in Brauweiler tätig sind oder waren.

Auch in diesem Jahr ist das Themenspektrum so vielfältig wie die Denkmallandschaft im Rheinland: Es reicht von der kunsttechnologischen Untersuchung eines Hochaltars in Rheinberg bis zur denkmalpflegerischen Erfassung des ehemaligen NATO-Stützpunktes JHQ Rheindahlen in Mönchengladbach. Sie erhalten Einblicke in die aktuellen Erhaltungsprobleme der Häfen in Neuss und Krefeld-Uerdingen und begleiten die Sanierung des Westwerks der Steinfelder Klosterkirche aus denkmalpflegerischer Perspektive. Ermessen Sie mit uns das Spannungsfeld zwischen Museen und Denkmalschutz und folgen Sie uns in die Gärten, die wir unserem reichen Märchenschatz verdanken.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referentinnen und Referenten für Fragen zur Verfügung. Auch Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke freut sich auf das Gespräch mit Ihnen.

Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Vortrag am 24. Januar 2019

(K)eine oberflächliche Angelegenheit - Betoninstandsetzung in der Denkmalpflege

Referentin: Dipl.-Ing. Elke Hamacher, Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland

Der Baustoff Beton rückt zunehmend in das Blickfeld der Denkmalpflege – nicht nur durch die Beschäftigung mit Bauten der Nachkriegsmoderne. Bei Sichtbetonbauten ist die Oberfläche oft kunstvoll gestaltet; durch die Herstellung "in einem Guss" ist sie mit dem Baukörper untrennbar verbunden und somit wichtiger Bestandteil des Denkmalwerts. Leider spielt der Erhalt der Oberfläche bei der üblichen Betoninstandsetzung nach geltenden Richtlinien keine Rolle, so dass viele Betonoberflächen im Rahmen der Instandsetzungsarbeiten bis zur Unkenntlichkeit überformt werden. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Charakteristika des Baustoffs Beton, zeigt die Herausforderungen, die sein Erhalt an die Denkmalpflege stellt und stellt Lösungsansätze vor.


Vortrags-Programm 2018

  • 25. Januar 2018
    Haus Mayer-Kuckuk in Bad Honnef: Sanierung einer experimentellen Holzkonstruktion von 1967
    Dr. Gundula Lang, wissenschaftliche Referentin, Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege, und Dipl.-Ing. Christian Welter, projektplus GmbH/Siegen
  • 22. März 2018
    Graffiti im Kloster Wenau: Mittelalterliche Handwerker zeichnen in den Putz
    Dr. Ulrike Heckner, Leiterin der Abteilung Dokumentation
  • 24. Mai 2018
    Berliner Bären im Rheinland: Mahnmale der deutschen Teilung und Wiedervereinigung
    Nadja Fröhlich M.A., wissenschaftliche Referentin, Abteilung Inventarisation
  • 26. Juli 2018
    "Ein Thiergarten für die Stadt Cöln". Der Brühler Schlosspark in preußischer Zeit
    Dr. Ulrich Stevens, Hauptkonservator a.D., vormals Stellvertretender Landesksonservator
  • 27. September 2018
    Vorgarten der Bundesregierung: Denkmalschutz für den Rheinauenpark in Bonn
    Dr. Elke Janßen-Schnabel, Dr. Kerstin Walter, wissenschaftliche Referentinnen, Abteilung Inventarisation
  • 22. November 2018
    Modern - christlich - monumental: Die Wandmalereien von Peter Hecker
    Dipl.-Rest. Sigrun Heinen, Werkstatt für anorganische Materialien


Alle Donnerstagsvorträge der Reihe "Denkmalpflege im Blick" finden um 18 Uhr statt im:

Äbtesaal der Abtei Brauweiler
Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim-Brauweiler


Flyer "Denkmalpflege im Blick"

Unser Jahresprogramm 2018 der Donnerstagsvorträge "Denkmalpflege im Blick" mit weiteren Informationen zu den Vortragsthemen finden Sie hier: