LVR-Amt für Denkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Blick in die Kuppel des Oktogons des Weltkulturerbes Aachener Dom

Denkmalpflege im Rheinland

Informationen für Kircheneigentümer*innen

Kirchenbauten prägen auch im Rheinland häufig das Bild von Städten und Dörfern, oft sind sie Ortsmittelpunkt und bieten sich somit als Anlaufstellen religiösen, sozialen und kulturellen Lebens an. Die sinkende Zahl von Kirchenmitgliedern und Gottesdienstbesucher*innen führt seit einigen Jahren dazu, dass auch denkmalwerte Kirchenbauten aus der pastoralen Nutzung entlassen werden und denkmalpflegerische Aspekte einer Umnutzung in den Blick geraten. Vielfach sind Kirchen auch in die Jahre gekommen und müssen saniert werden. Oder es tun sich Fragen nach der bestmöglichen Erhaltung der Ausstattung auf.

Das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland reagiert auf vielfältige Weise auf diese Herausforderungen: neben der alltäglichen Beratung bezeugen zahlreiche Fachtagungen und Publikationen das Engagement der Denkmalpflege für diese kulturhistorisch wichtige Denkmalgattung. Hier finden Sie unsere gebündelten Informationen für Kircheneigentümer*innen.

Inventarisationsprojekt "Erkennen und Bewahren – Kirchenbau der Nachkriegszeit in Nordrhein-Westfalen"

Nordrhein-Westfalen besitzt ein reiches baukulturelles Erbe aus der Zeit nach 1945, dessen flächenhafte Erfassung und Bewertung erst begonnen hat. Einen Sonderfall stellen die rund 2.500 Pfarrkirchen der beiden großen christlichen Konfessionen in Nordrhein-Westfalen dar, die die Denkmalfachämter der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe in den letzten Jahren im Rahmen eines Projekts unter dem Titel "Erkennen und Bewahren – Kirchenbau der Nachkriegszeit in Nordrhein-Westfalen" flächendeckend erfasst und bewertet haben.

Ausführliche Informationen zum Erfassungsprojekt der Denkmalfachämter der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe finden Sie hier.


Kirchengebäude erhalten, anpassen und umnutzen: "Zukunft - Kirchen - Räume"

Einen Online-Ratgeber von Baukultur NRW zur Erhaltung, Anpassung und Umnutzung von Kirchenbauten finden Sie unter:

www.zukunft-kirchen-raeume.de/themen/

Das Kapitel "Denkmalschutz und Denkmalpflege", das das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland und die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen erarbeitet haben, versteht sich als Hilfestellung bei der Vorbereitung einer baulichen Anpassung und Umnutzung zum Erhalt eines Kirchengebäudes. Von der Frage, wo zu erfahren ist, ob eine Kirche denkmalgeschützt ist, über Leitlinien für neue Nutzungen von Kirchengebäuden sowie Planungs- und Abstimmungswege bis hin zu Förderungen, Steuererleichterungen und Ansprechpersonen erhalten Sie hier einen informativen ersten Einstieg in das Thema.


"IMMOBILIE KIRCHE. Umnutzungsstrategien im Zusammenspiel von Architektur, Baukultur, Quartier und Ökonomie"

Unter diesem Titel veranstaltet die DFG-Forschungsgruppe TRANSARA vom 30.9. bis 01.10.2022 ihre Jahrestagung, auf der auch Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke einen Vortrag halten wird zu "Kirchen als Denkmäler". Die Teilnahme an der Jahrestagung ist kostenfrei, eine Anmeldung zwingend erforderlich.

Näheres zu Vortrag und Tagung finden Sie hier.

nach oben


Förderprogramm "Kirchturmdenken"

Die Fördermaßnahme "Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen" hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle und ehemalige Kirchen, Klöster und andere Sakralbauten als Kulturorte und Orte bürgerschaftlicher Begegnung erlebbar zu machen. Mittlerweile läuft die zweite Förderphase "Kirchturmdenken 2.0" für das Jahr 2022. Die Antragstellung ist nun online möglich.

Antragsberechtigt sind öffentliche, zivilgesellschaftliche und private Träger*innen von Sakralbauten und Klosteranlagen in ländlichen Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohner*innen. Die Initiative der gemeinnützigen WiderSense TraFo gGmbH wird im Rahmen des Programms "Kultur in ländlichen Räumen" gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Weitere Details und Informationen zur finanziellen Förderung finden Sie unter:

https://kirchturmdenken.org


Publikationen

Eine Reihe von Publikationen des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland widmen sich der Denkmalgattung Kirchen sowie ihrer Ausstattung. Nachfolgende Publikationen stehen zum kostenfreien Download zur Verfügung:


Cover des Mitteilungsheftes mit Foto einer Kirche

Kirchen im Strukturwandel: Prozesse - Konzepte - Perspektiven

Dokumentation zum 23. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege in Brauweiler, 14. November 2016. Mitteilungen aus dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Heft 28. Köln 2017, 106 Seiten

Mitteilungsheft 28 (PDF, 3,72 MB)


Zwischen Stolz und Vorurteil: Nachkriegskirchen im Rheinland

Dokumentation zum 4. Rheinischen Tag für Denkmalpflege in Düren, 10. Mai 2015. Mitteilungen aus dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Heft 22. Köln 2015, 90 Seiten

Mitteilungsheft 22 (PDF, 2,85 MB)


Orgeldenkmalpflege - Klangdenkmale für die Zukunft bewahren

Dokumentation zum 19. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege in Wuppertal-Barmen, 17. November 2014. Mitteilungen aus dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Heft 21. Köln 2015, 104 Seiten

Mitteilungsheft 21 (PDF, 2,12 MB)


Titelbild des Mitteilungsheftes mit gesenktem Kopf einer steinernen Engelsfigur

Friedhöfe unter Denkmalschutz: Erhaltung - Anforderungen - Perspektiven

Dokumentation zum 28. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege in Köln, 13. Mai 2019. Mitteilungen aus dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Heft 36. Köln 2019, 100 Seiten

Mitteilungsheft 36 (barrierefrei) (PDF, 12,48 MB)


Zum Umgang mit textilem Kulturgut in Kirchen

Zum Umgang mit Paramenten - historischen Gewändern, Fahnen, Prozessionsbaldachinen und anderes mehr - in Kirchen hat das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland einen 45-seitigen Leitfaden erstellt.

Die Handreichung aus dem Bereich Textilrestaurierung liefert Informationen und Hilfestellungen zum sachgemäßen Umgang mit Paramenten, zu ihrer Aufbewahrung und Pflege sowie zu ihrer Inventarisierung. Er richtet sich zuvorderst an kirchliche Mitarbeitende und möchte vor dem Hintergrund herrschender Sparzwänge u.a. leicht umsetzbare, alltagstaugliche Lösungen aufzeigen. Zugleich möchte er bei den Verantwortlichen ein Bewusstsein schaffen, das den Wert textilen Kulturgutes erkennt und motiviert, sich für dessen bestmöglichen Erhalt einzusetzen.

Den Leitfaden können Sie hier kostenfrei downloaden.


Publikationsreihe der "Arbeitshefte der rheinischen Denkmalpflege"

Zahlreiche weitere, im Buchhandel erhältliche Publikationen des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland widmen sich der Erforschung der rheinischen Kirchenbauten, darunter folgende in der Reihe der "Arbeitshefte der rheinischen Denkmalpflege" erschienene Bände:

  • Band 81: Moderne Kirchen im Rheinland
  • Band 80: Vom Mittelalter zur Moderne. Die Kirchenbauten von Karl Band in Köln und im Rheinland
  • Band 79: Die Restaurierungsgeschichte der Bonner Münsterkirche
  • Band 78: Die karolingische Pfalzkapelle in Aachen. Material - Bautechnik - Restaurierung


Nähere Informationen zu diesen Publikationen finden Sie hier.

nach oben